Mittwoch, 13. Juni 2018

Schlank und satt mit der Kraft der Hormone [Jillian Michaels]


Ich war schon lange ein Fan von Jillian Michaels: willensstark, motivierend und die perfekte Fitnesstrainierin mit Herz. Als ich hörte, dass ein neues Buch von ihr erscheit, war für mich klar, dass ich es lesen muss. Nicht zuletzt, weil mich auch das Thema sehr interessierte: Schlank und satt mit der Kraft der Hormone.

Es geht hier um ein Buch zur Ernährung (Diät-Buch will ich es nicht nennen). Jillian bezieht sich aber nicht nur auf das Ziel abzunehmen, sondern mindestens genauso stark auf die Gesundheit. Der Sportaspekt wird zwar erwähnt, aber nicht weiter ausgeführt. Dazu verweist sie auf andere ihrer Veröffentlichungen.
Ich finde das ganz gut, denn oft geht es einem doch um ein spezielles Thema. Viele wissen, dass sie durch Sport abnehmen können und praktizieren es - oder eben auch nicht. Aber hier geht es darum, was man wann und warum essen sollte. Es wird das Zusammenspiel erklärt, wie das Essen auf Hormone wirkt und diese wiederum auf unser Essverhalten.
Einen weiteren Zusammenhang stellt Jillian durch Toxine im Haushalt dar und weist uns Wege unsere Küche zu entrümpeln, um uns von den negativen Dingen zu befreien.

Das Buch beginnt mit dem Bericht von Jillians eigenen Erfahrungen. Schon auf einigen ihrer veröffentlichten Sport-DVDs, sprach sie davon, dass sie als Kind lange gegen ihr Körpergewicht gekämpft hat. Nun erfährt man, dass sie, auch als sie dann top aussah, noch Probleme hatte. Heute weiß sie, dass sie einen viel einfacherern Weg hätte gehen können und diesen verrät sie uns mit diesem Buch.
Sie fand heraus, dass ihre Hormone aus der Balance geraten waren. Mit diesem Wissen begann sie Schritt für Schritt daran zu arbeiten und erreichte am Ende eine Besserung ihres Wohlbefindens, ihrer Figur und ihrer Gesundheit.
Gerade der Punkt Gesundheit ist das, was es von einigen anderen Ratgebern unterscheidet. Es geht also nicht nur um das Abnehmen, sondern darum, wie man es gesund hinbekommt. Dazu ist es am wichtigsten, dass wir die Prozesse im Körper verstehen. Deshalb erklärt Jillian die Aufgaben der Hormone, wie sie wirken und was wiederum auf sie wirkt. Mit dem Gedanken, dass die Hormone bei ihr aus dem Gleichgewicht waren, beschreibt sie, was dann im Körper passiert, was Hunger- und Sättigungsgefühle damit zu tun haben und welche Hormone eine Rolle bei der Gewichtsveränderung spielen.
Jillian geht bei ihrer Beschreibung sehr in die fachliche Tiefe. Dieses Buch würde ich daher nur für wirklich interessierte Leser empfehlen, die auch Lust haben, sich auf der etwas medizinischen Schiene damit auseinanderzusetzen.

Den Weg, den das Buch beschreibt, gliedert Jillian in wenige Schritte, die man im zweiten Teil des Buches genauer kennenlernt. Diese sind leicht verständlich und nicht kompliziert nachzugehen.

Wie bringe ich also meine Hormone wieder ins Gleichgewicht?
Eliminiere zuerst schädliche Faktoren  (Schritt 1: Entfernen).
Füge stattdessen andere, bessere Nährstoffe zu (Schritt 2: Regenerieren)
überprüfe und ändere gegebenenfalls deine Gewohnheiten (Schritt 3: Das neue Gleichgewicht).

Die Kapitel bieten die zuerst die Theorie und geben dir dann eine "Hormon-Aufgabe" mit auf den Weg.
 z.B.  "entferne sämtliche Fructose-Glucose-Sirup-Produkte aus der Ernährung"

Jillians Art ist Radikal, denn sie sagt ganz klar ihre Meinung und übersetzt einige "Nahrungsmittel" mit Toxinen, die wir ohne drüber nachzudenken wegwerfen sollen.

 Am Ende dieses Buches gibt es noch genaue Essenspläne, aber ich finde es gut, dass diese nicht im Vordergrund stehen. Man kann ihnen folgen, wenn man den Plan genau durchziehen will und nicht genau weiß wie. Dazu hilft ebenfalls eine Einkaufsliste und genaue Rezepte.

Alles in Allem ist es ein sehr informatives Buch, was Fakten aus wissenschaftlichen Quellen heranzieht, trotzdem verständlich ist und einem nicht zuletzt wirklich zu einer besseren Gesundheit bzw. einem Gleichgewicht führt, wenn man sich an die Vorschläge hält.