Donnerstag, 22. Februar 2018

Ein Blick in die Zukunft: Neanderthal von JENS LUBBADEH erzählt von einem Fall von Kommisar Nix

Neanderthal
 
 
Ein interessantes Buch, was ich euch hier kurz und knapp vorstellen möchte. Sehr viele Worte möchte ich nicht verlieren, weil es einfach besser ist, wenn ihr das Buch lest, sollte euch die kurze Zusammenfassung interessieren.
 
Es handelt sich um eine Art Krimi, nicht unbedingt um einen Actiontriller, wie ich es bei dem Titel "Neanderthal- Die Jagd ist eröffnet" erst erwartet hatte.
Die Handlung spielt in der Mitte des 21. Jahrhunderts. Es wird nach Perfektion gestrebt: Krankheiten werden minimiert, man raucht nicht mehr, trinkt nicht mehr... In dieser Zeit wird uns Kommisar Nix vorgestellt, der einen Fall zu lösen hat, welcher nicht alltäglich ist.
Gentechnologie und Anthropologie mischen sich zusammen und herauskommt folgende Geschichte:
Eine Sammlung von Leichen wird entdeckt und stellt sich heraus, dass alle noch nicht allzu lange tot sind. Doch was nicht zusammen passt: die Leichen sind Neanderthaler. Wie funktioniert das?
Durch genügend Recherche wird herausgefunden, dass es Leute gibt, die Neanderthaler klonen.
 
Hier noch der Klappentext:
Deutschland in der Zukunft. Krankheiten, Schönheitsfehler und Suchtprobleme sind abgeschafft, Gesundheit ist das höchste Ideal. Eine Welt, in der sich Kommissar Philipp Nix nur schwer zurecht findet. Als er eines Tages auf eine seltsam aussehende Leiche stößt, führt ihn das zu einem grausigen Massengrab in einem Tal bei Düsseldorf. Sind es Neandertaler? Aber warum sind die Überreste nur dreißig Jahre alt? Nix' Ermittlungen enthüllen einen Skandal, der die Gesellschaft der Zukunft in ihren Grundfesten erschüttert …

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen