Montag, 24. April 2017

"Dein Leuchten" vom Autor von "Tote Mädchen lügen nicht"

Ihr kennt vielleicht das Buch oder die Serie "Tote Mädchen lügen nicht"? Wenn ihr es auch so toll findet, dann interessiert euch sicher mehr von dem Autor.

Falls es so ist und ihr Romantik mögt, dann schaut euch doch mal das Buch "Dein Leuchten" genauer an.
Los geht's:

Kitsch und Romantik wird hier großgeschrieben. Allerdings ist dies ein Jugendbuch, also versetzt euch in Teenager und das, was sie kitschig finden.

Wenn ihr genau das wollt, dann werdet ihr das Buch von Jay Asher sicher verschlingen.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig und damit kommt man auch gleich gut in die Story rein.
Es geht um die Charaktere Caleb und Sierra. Auf 320 Seiten wird eine Geschichte erzählt, die zwar ein bisschen mehr Tiefgang gebrauchen könnte, aber somit mal ein gutes "Zwischendurchbuch" ist.

Passt vielleicht nicht ganz, dass die Geschichte eine Weihnachtsgeschichte ist, aber manchmal fehlt einem ja gerade im Sommer das Weihnachtsfeeling.

Sierra verbringt Weihnachten in Kalifornien und verkauft dort Weihnachtsbäume. Klingt nicht spannend, aber sie verliebt sich in Caleb, der bei ihr Weihnachtsbäume kaufen kommt, weil er sie immer wieder verschenkt.
Gerüchte rangen sich um ihn, doch Sierra will keine Vorurteile geltend machen und versucht so ihn selbst kennenzulernen.
Es geht wie in vielen Weihnachtsgeschichten um Liebe zur Familie und zu Freunden.
Zwischen den beiden Charakteren entsteht eine süße Liebesgeschichte. Es ist dann irgendwann natürlich die Zeit, dass Sierra nach Weihnachten wieder nach Hause fährt. Diese schwierige Situation muss gemeistert werden und genau das ist spannend als Leser zu verfolgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen