Freitag, 3. März 2017

Franz Brandls "Whisk(e)y ist die Whisky-Bibel schlechthin

Wenn man Whisky-Bücher vergleicht, stellt man fest, dass oft nur die bekannten Marken vorgestellt werden. Aber einen Liebhaber  macht es ja gerade aus, sich auch mal mit etwas neuem zu beschäftigen. Daher gefällt mir dieses Buch ganz gut. Hier kommen auch Whiskys der kleineren Marken nicht zu kurz und in Deutschland erhältliche Whiskys finden hier nahezu alle ihren Platz. Sie werden dann eingeteilt und unterschiedliche Kategorien, die einen Liebhaber interessieren. Auch die Preisklassen kommen zur Sprache.
Natürlich geht es aber nicht nur um deutsche Whiskys: Scotch, Irish Whiskey, American Whiskey und dergleichen sind aufgelistet und nach diesem Muster kategorisiert.
Das Buch ist nicht nur deswegen mein liebstes Buch der Whisk(e)y-Bücher. Ich finde auch die Aufmachung toll, die von Außen an einen Ledereinband erinnert und Innen farbig ist.
 
Franz Brandl kennt sich im Barwesen aus und man kann behaupten, dass dieses (sein ungefähr 30stes Buch) mal wieder ein gutes Standardwerk ist, quasi eine Whisky-Bibel, was in jeden Whiskykenner-haushalt gehört.

Franz Brandl
Whisk(e)y, 288 Seiten
ISBN: 978-3-517-08335-3
Südwest Verlag
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen