Freitag, 14. Oktober 2016

Happy Living - Die besten Zutaten für mehr Wohnglück

Zum Happy Living braucht es nicht viel. Happy living ist auch durchgestyled. Also irgendwie zwar schon, aber eben anders. Nicht so der Standard, den jedes Möbelhaus anbietet. Nein, es entsteht durch dich! Durch das, was du magst. Du brauchst nur ein kreatives Händchen, um es gut in Szene zu setzen. Und dieses Know-how bietet dir das neue Buch.

In seiner Aufmachung mit dem kräftigen pink-lila-Ton, ist es gleich in Hingucker. Frisch. Und weckt auf jeden Fall erstmal Interesse hineinzuschauen. Aus dem "Ich blätter mal durch" wurde bei mir dann tatsächlich ein Lesen. An einem Abend stöberte ich das Buch bis zur Hälfte durch. Nicht alles war mir neu, aber bei vielen Sachen traute ich mich immer einfach noch nicht. Doch hier wurde ich ermutigt: Nimm doch mal Farben, nimm Muster, kombiniere!

In sieben Zutaten geht es zum Happy Living. Es heißt auch deshalb nicht Perfect Living. Nein, denn um glücklich zu wohnen, genügt es, sich Zeit zum Genießen zu nehmen, das Herz zu berühren. Die sieben Zutaten, wie Leichtigkeit und Nachhaltigkeit, Mixen und anderes tragen dazu bei, sich in seiner Wohnung wohl zu fühlen. Da darf auch gerne etwas an Erbstücken und Flohmarktfunden kombiniert werden.

Es finden sich Tipps für Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Kinderzimmer, Wohnzimmer, ja, sogar Flurgestaltung kommt hier zur Sprache. Designer geben Tipps und die letzten Seiten des Buches füllen Hometours, in denen Stilexperten zeigen, wie sie wohnen.

Findet man ein abgebildetes Möbelstück so schön, dass man es auch haben möchte, gibt es zu den ganzen Sammlerstücken auch Nachweise, woher man sie beziehen kann.

Das Buch überrascht mich. Es bietet mehr als nur ein unterhaltsames Hineinblättern.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen