Freitag, 12. August 2016

Hot or not? Fit und Sexy mit unseren Köln- Lieblingen

Bla bla bla. Dass Sport wichtig ist, haben wir alle schon gehört.
Ich höre euch schon stöhnen und sehe euch mit den Augen rollen. Ihr wisst es ja, was soll ich euch da weiter erzählen?
 
Bock hab ich ja selbst nicht - es wäre so viel einfacher, wenn es auch ohne Sport ginge. Aber ganz im Ernst: wer euch sowas verspricht, der lügt euch einfach nur was vor!
Klar könnt ihr auch abnehmen ohne Sport zu machen, aber wirklich schick sieht das dann auch nicht aus. Wenn ihr schon wollt, dass euch hinterhergeguckt wird, man euch nachpfeift und ihr einfach auch mehr Aufmerksamkeit und Respekt bekommt, dann muss ein bisschen Sport schon sein. So leid es mir tut!
Ich rede von "ein bisschen" Sport. Ja, wirklich, viel müsst ihr auch nicht machen. Hauptsache ihr macht es mit System und regelmäßig. Die Erfolge seht ihr dann nicht nur auf der Waage.
 
Du verbrennst Kalorien und damit Fett.
 
Du siehst besser aus.
 
Du bleibst länger gesund.
 
Und als guter Nebeneffekt: Du kannst mehr essen, ohne zuzulegen.
 
 
Heute schauen wir uns mal ein Buch an. Vielleicht kennt der ein oder andere ja schon "Hot or not?". Das Buch ist von Patrick Schumann und ich habe es empfohlen bekommen. Es ist der totale Renner unter Trainierenden. Ihr findet hier Übungen als ganze Trainingsprogramme zusammengestellt und ebenfalls Infos zu Ernährung.
Ich mag an dem Buch, dass aus Sicht der Personen geschrieben wird, die tatsächlich selbst trainieren. Man bekommt ehrliche Einblicke und merkt, dass selbst die protzigsten Pumper mal dem inneren Schweinehund folgen.
Irgendwann habe ich dann gerafft, dass hier die Darsteller von Köln 50667 ihre Programme vorstellen. Das mag für Fans nochmal einen weiteren Motivationseffekt haben. Trainiert also mit ihnen zusammen. Wir haben vier Varianten: Training im Studio oder zu Hause jeweils für Männer und Frauen.
Bei allen Trainingsprogrammen geht es darum in 8 Wochen fit&sexy zu werden. Bevor ihr beginnt, macht ihr euch aber lieber mit den Grundregeln vertraut, damit ihr nicht sinnlos drauflostrainiert und am Ende mehr tut, als ihr cleverer Weise gemusst hättet.
 
Das Buch differenziert zwischen Anfänger und Fortgeschrittenen. Ihr beginnt als Neuling also mit den einfachen Übungen und steigert euch, wenn ihr merkt, dass euch die Übungen immer leichter fallen. Einen Effekt könnt ihr nämlich nur erzielen, wenn ihr euch auch fordert.
Damit die Übungen nicht langweilig werden, habt ihr immer verschiedene Variationsformen dabei, um das Training abwechslungsreicher zu gestalten.
 
Das Buch bekommt ihr für 14,99€. Mehr Infos und den Link zum Kauf gibt es [hier].
 
 
 
Durchtrainiert und kein Gramm zu viel auf den Hüften: So kennt man Patrick Schumann, das sympathische Kraftpaket aus Köln, unter anderem vom Cover der Men’s Health Muscle. In der Rheinmetropole arbeitet Patrick seit mehreren Jahren als Fitnesscoach und Personal Trainer und erstellt individuelle Trainingspläne für seine Kunden.
Patricks Erfolgsrezept basiert auf Motivation, Ernährung und Bewegung. In diesem kompakten Ratgeber bietet er sowohl klassisches Krafttraining an Geräten als auch ein Bodyweight-Programm für zu Hause, jeweils für Männer und Frauen, Einsteiger und Fortgeschrittene. Somit kann jeder abwechslungsreich und erfolgreich trainieren, ganz egal, wie es gerade um seine Fitness steht. Das begleitende Ernährungsprogramm stellt gleichzeitig sicher, dass man nicht nur Muskeln aufbaut, sondern auch lästiges Körperfett loswird.
Wer Patricks Empfehlungen befolgt, wird in 8 Wochen topfit. Hot or not? ist der ultimative Ernährungs- und Trainingsratgeber. Läuft bei dir!
 

 
 
 MEHR ZUM THEMA FINDET IHR WEITERHIN AUF alltagsgeplauder.blogspot.de

Montag, 8. August 2016

Witzig aber authentisch: Fuck the Föhnfrisur

Fuck the Föhnfrisur ist ... ja... ja, es ist wirklich ein bisschen wie Fack ju Göte. Also auf seine eigene Weise. Denn hier wird vom Schulwahnsinn erzählt, den wohl jede Lehrerin kennt. Absolut etwas zum Lachen- ob man selbst Lehrerin ist oder nicht.
Das Buch basiert auf wahren Begebenheiten, denn die Autorin ist wirklich Lehrerin und hat sich am Friseurberuf probiert. Daher auch der Titel mit der "Föhnfrisur". Toll ist es, dass man dadurch merkt, dass nicht nur irgendetwas erzählt wird, sondern wirklich "Fachwissen" einfließt. Man kann sich sehr gut mit der Protagonistin identifizieren, kommt aus dem Lachen nicht mehr heraus und wird das Buch danach sicherlich weiterempfehlen. So wie ich es hier jetzt auch tue:
Wer eine amüsante Literatur haben möchte, eine chaotische aber sympatische Frau "kennenlernen" will, Wortwitz mag, etwas zum schnell-weglesen sucht, ehrliche Geschichtchen mitverfolgen will, dem sei das Lesevergnügen mit diesem Buch versichert.



Hier nochmal der Klappentext:

Lehrerin Meike hadert mit ihrem Alltag: Will sie ihren Bildungsauftrag wirklich in die Tat umsetzen und sich bis zum Rentenalter die Lunge aus dem Hals schreien? Als sie ausprobiert, welchen Alternativjob ihr die Berufsberatung nahelegen würde, ist sie fassungslos: Ausgerechnet Friseurin soll sie werden?! Meike begibt sich in die Ausbildung, womit sie sogar bei ihren Schülern gut abschneidet: Schließlich brauchen die Topmodels und DSDS-Stars von morgen eine persönliche Stylistin, die noch dazu die Rechtschreibfehler auf ihren Autogrammkarten ausmerzen kann! Doch dann passiert etwas wahrhaft Haarsträubendes, womit niemand gerechnet hat …

Sonntag, 7. August 2016

Sehr berührend und emotional: Mein bester letzter Sommer

Die Geschichte erzählt von Tessa und stellt gleich zu Beginn klar, wie sie ausgehen wird. Denn Tessa wird sterben. Obwohl sie ein Vorzeigeleben hat, gute Schulnoten, gute familiäre Strukturen und eine Unizusage, ist ihr Schicksal unumstößlich. Sarkastisch geht sie durch`s Leben: das, was ihr davon noch bleibt.
Ihr letzter Sommer wird etwas besonderes werden, denn Oskar läd sie auf einen Roadtrip ein. Beide fahren nach Italien und verbringen eine unsagbar schöne Zeit gemeinsam. Das Buch liest sich gut und schnell weg, was an der bildhaften Erzählweise liegt. Man kann sich gut hineinversetzen und sich selbst nach Italien träumen.
Eine berührende Geschichte mit sympathischen Charakteren. Wer nahe am Wasser gebaut ist, sollte sich die Taschentücher zurecht legen. Es geht einem einfach nahe, wenn man merkt, wie sehr Tessa seelisch ins Leben zurückkommt und wie erwachsen Oskar ihr gegenübersteht.
Ein sehr emotionales Buch, was direkt ins Herz trifft.

http://www.randomhouse.de/Buch/Mein-bester-letzter-Sommer/Anne-Freytag/Heyne-fliegt/e481955.rhd

Freitag, 5. August 2016

Für Kinder, Schüler und Erwachsene: Der Zahlenteufel

Nicht wenig Kinder sind Mathemuffel. Diese Einstellung kommt aber meist erst später - im Schulalter. Grundsätzlich ist nämlich ein Interesse am Zählen, an Größenordnungen und Rechnungen vorhanden. Damit dieses aufrecht erhalten wird empfehle ich den Umgang mit Mathematik spielerisch aufrecht zu erhalten. Das knüpft am Kindsein an. Die Geschichte von Enzensbergers Zahlenteufel gefällt mir wirklich sehr gut. Sie kann als gute Nacht-Geschichte vorgelesen werden oder als Hörbuch abgespielt. Sind die Kinder schon älter, können sie es auch selbst lesen. Die Geschichte hat auf der CD eine Laufzeit von über zwei Stunden. Sie erzählt von einem Jungen, Robert, der in den Nächten von seinem neuen Freund besucht wird, dem Zahlenteufel. Enzensberger knüpft hier an der Fantasiewelt von Kindern an und kreiert einen imaginären Freund von Robert, der ihm zeigt, wie vielseitig Mathematik ist. Die Null ist besonders, das konnten wir erahnen. Aber wussten wir schon, dass es dreieckige Zahlen gibt? Außerdem noch unvernünftige und prima Zahlen. Wir ahnen schon, dass selbst Erwachsene noch etwas vom Zahlenteufel lernen können. Die Geschichte ist nicht zu kompliziert, macht Spaß beim Zuhören und man kann vor allem noch etwas dabei lernen!

Der Zahlenteufel