Sonntag, 28. Februar 2016

"Es kann gut sein, dass ich schon tot bin, wenn sie das hier zu Ende gelesen haben"

 Das Buch, was ich euch heute vorstellen will, hat meine Leidenschaft zu Psychothrillern wieder entfacht.
 
Ich lese nicht mehr so viele Psychothriller wie vielleicht noch vor einiger Zeit. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich irgendwann ein paar Bücher nacheinander begonnen habe, die mich absolut nicht fesseln konnten. Aber dieses Buch könnte mich wieder beginnen lassen mehr von diesem Genre zu lesen.
 
"Während du stirbst" von Tammy Cohen umfasst 411 Seiten und hat ein tolles Cover, was genau die Geschichte widerspiegelt. Dunkel und mit einer festlichen Schleife, passend zu düsteren Weihnachtsgeschenken.
Die Handlung spielt zwar zu Weihnachten, aber das macht nichts, wenn man jetzt mit Frühlingsgefühlen das Buch lesen will. Im Café, wo Jessica Gold  nach dem Weihnachtseinkauf relaxen will. Da taucht der Typ auf, der sich einfach zu ihr setzt und auf sie einredete. Sie lässt sich darauf ein, möglicherweise wegen ihrer eigenen Beziehung zu Hause, die ihr zu eingefahren ist und zu unspannend. Um Spannung zu bekommen, geht sie einfach mit dem Unbekannten mit.
 
In seiner Wohnung angekommen, merkt sie, dass sie doch lieber gehen sollte, aber der Unbekannte lässt sie nicht. Weihnachten will er nicht allein sein und möchte sie daher 12 Tage lang gefangen halten. Dafür bekommt sie jeden Tag ein Geschenk, was mit seiner eigenen Vergangenheit zu tun hat. Die Geschenke sind sehr skurril. Er pflegt sie, wie seine eigene Frau, doch im nächsten Moment wird es wieder verstörend und er behandelt sie plötzlich ganz anders.
 
Das Buch geht nicht so vorhersehbar aus, wie man es sich erst noch denkt. Eine extreme Veränderung lässt die Geschichte in eine andere Richtung gehen, sodass man selbst einfach geschockt ist, weil man damit einfach nicht rechnet. Ein so spannendes Buch, mit extremen Wendungen und gutem Schreibstil. Es liest sich so gut, weil die Kapitel eine gute Länge haben und man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht.
 
Es lohnt sich, das Buch zu lesen und mal zu beobachten, was Tammy Cohen nach ihrem Debütroman noch alles für Geschichten auf den Markt bringt. Sie hat jedenfalls einen super Einstieg in die Literaturwelt damit geschafft und mein Interesse an weiteren Büchern dieser Art sehr geweckt.
 
€ 9,99
Taschenbuch
ISBN: 978-3-7341-0219-6
erschienen am 16. November 2015
 
mehr Infos, Leseprobe und Kauf [hier]
 
Klappentext: Drei Dinge gibt es über Jessica Gold zu wissen: Sie ist neunundzwanzig Jahre alt, sie hat eine Knopfphobie, und sie wurde entführt. Von einem Fremden, der sie zwölf Tage lang in seiner Wohnung gefangen hält, sie mit perfiden Grausamkeiten quält, sie angekettet in einer Hundehütte am Fuß seines Bettes schlafen lässt. Und jeden Tag überreicht er seinem Opfer ein Geschenk – eines grausamer als das letzte –, bis Jessica am zwölften Tag sicher weiß: Der Mann wird sie töten. Doch Jessica hat ein Geheimnis, von dem niemand etwas ahnt …

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen