Sonntag, 24. Januar 2016

Bin ich Psycho... oder geht das von alleine weg? Ein ernsthaftes Ratgeber-Buch

"Bin ich Psycho ... oder geht das von alleine weg?" - ist erstmal ein Titel, der auf ein amüsantes Ratgeber-Buch hinweist, wie es im Moment so viele gibt.
Liest man sich aber rein, merkt man schon im ersten Moment, dass dieses Buch wirklich Themen wie Sucht, Suizidgedanken, Depression etc. ernsthaft behandelt. Somit ist der Titelzusatz "Erste Hilfe für die Seele" treffend.
Ja, es ist wirklich eine ERSTE Hilfe. Das Buch ersetzt keinen Besuch beim Therapeuten oder Psychater. Es führt uns aber dahin, selbst entscheiden zu können, ob wir denn sowas nötig haben. Brauchen wir einen Arzt? Ist unsere Gefühlslage schon bedenklich und stecken wir tiefer drin, als wir es wahr haben wollen oder kann man es als "vorübergehende Phase" abtun?
 
Dieses Buch behandelt Fragen aus den verschiedensten Gebieten, was im Inhaltsverzeichnis auch schnell sichtbar wird, sodass man gezielt dorthin blättern kann, worüber man sich gerade informieren will.
Man merkt zudem, dass der Autor wirklich weiß, wovon er redet. Er ist eben nicht nur ein Schriftsteller, sondern ein erfahrener Psychiater und Therapeut. Aus Erfahrungen mit Patienten und eigens besuchten Therapien, kann er Ratschläge geben und sich gut in die verschiedenen Situationen hineinversetzen. Egal worum es geht, man fühlt sich verstanden.
 
Der Autor, Josef Aldenhoff, ist aus Deutschland, was dem Buch den Vorteil gibt, nicht übersetzt worden zu sein, sondern die Worte genau so benutzt, wie sie gelesen werden sollen.
 
Mir gefällt die große Bandbreite an Themen. Eben genau richtig für einen Erste Hilfe-Ratgeber. So kann aber alles nur angerissen werden. Erwartet daher wirklich nur die Einschätzung, ob ihr ernsthafte Probleme habt und nicht gleich die komplette Lösung eurer Situation.
 
Den Kapiteln zum Thema schließt sich ein Glossar an, das Fachbegriffe erläutert. Danach folgt eine Medikamentenübersicht und weitere Literaturangaben.

 

Josef Aldenhoff

Bin ich psycho ... oder geht das von alleine weg?

Erste Hilfe für die Seele
Erscheinungstermin: 14. Dezember 2015
Preis: 19,99€
 
Mehr Infos und Kauf hier.


Sonntag, 17. Januar 2016

"Eine Kugel Strappsiatella, bitte" - NEONs neustes Buch zum Lachen

Eine Kugel Strappsiatella klingt durch seinen Titel schon witzig und macht Lust auf mehr absichtliche oder unabsichtliche Sprachverwirrungen, die wir in diesem weiteren Buch der Neon-Redaktion gesammelt finden.
 
Ich muss aber sagen, dass ich von dem Buch mehr erwartet habe. Wie bekannt, ist es einfach eine Aneinanderreihung von Leserbeiträgen, die es in die Auswahl für den Druck geschafft haben. Allerdings finde ich viele davon gar nicht so lustig. Ich denke, da hätte man an einigen Stellen besseres finden können.
 
Es sind alles deutsche Geschichten, 555 an der Zahl, zugeordnet zur jeweiligen Stadt, in der sie aufgeschnappt wurden. Die genauen Orte variieren. Mal ist es an der Bushaltestelle, mal in der Schule. Mal im Café oder Bus, mal an der Supermarktkasse.
 
»Sag mal, Aschermittwoch fällt dieses Jahr nicht aufs Wochenende, oder?«
 
 
»Ich hätte gerne eine Mamarille. Und machen Sie bitte eine Rosette um den Topf.« Die Verkäuferin überlegt kurz: »Alles klar, eine Amaryllis mit Manschette.«
 
Wenn sich jemand in diesem Buch wiederfindet, dann sagt er mal bitte Bescheid:) Die Stories sind nämlich manchmal richtig schön peinlich.

NEON - Eine Kugel Strappsiatella, bitte!

 

 

Heyne Verlag, München 2016.
Preis: 8,99€

Montag, 11. Januar 2016

Hätte ich aufgeblickt, hätten sie mein Gesicht gesehen und gewusst, dass das, was man ihnen gleich sagen würde, eine Lüge war

Momentan bin ich in Jodi Picoult`s Buch "Bis ans Ende der Geschichte" vertieft. Ich habe schon einige Bücher von ihr gelesen, die mir immer gut gefallen haben. Es waren aber eher "Teenie-Stories". Passend dazu, dass ich älter geworden bin, basiert diese Geschichte auch auf einem Thema, was sich von den anderen unterscheidet. Die Kapitel (zwischen denen man kurze Prologe findet, die zunächst zusammenhangslos erscheinen) werden uns aus der Sicht von Leo, Sage oder Josef dargestellt. Diese drei Personen sind es, die Hauptträger der Geschichte sind.
Josef -in den neunzigern- und Sage -um die zwanzig und Bäckerin- lernen sich in einer Trauergruppe kennen. Leo
Ich denke ich spoiler nicht (bin ja selber noch nichtmal bei der Hälfte der Geschichte), wenn ich sage, dass Josef in jungen Jahren bei der Waffen-SS war. Wahrscheinlich hat er sich Sage deshalb als Freundin "ausgesucht", weil er in ihr die Jüdin sieht, die ihm für all seine Verbrechen freisprechen kann. Er bittet sie, ihn zu töten.
Sage möchte sicher sein können, sie möchte Josef verraten und wendet sich an Leo, der von Arbeit wegen überlebende Nazis ausfindig macht.
 
Hätte ich zuvor gewusst, dass das Buch den Nationalsozialismus behandelt, hätte ich es wahrscheinlich gar nicht erst zu lesen begonnen. Doch der Klappentext verrät davon nichts:
 
Sage Singer ist eine junge Bäckerin. Sie hat ihre Mutter bei einem Autounfall verloren und fühlt sich schuldig, weil sie den Wagen gelenkt hat. Um den Verlust zu verarbeiten, nimmt sie an einer Trauergruppe teil. Dort lernt sie den 90jährigen Josef Weber kennen. Trotz des großen Altersunterschieds haben Sage und Josef ein Gespür für die verdeckten Wunden des anderen, und es entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft. Als Josef ihr eines Tages ein lang verschwiegenes, entsetzliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem moralischen Dilemma: Denn wo befindet sich die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade?
 
Bisher ist das Buch interessant. Ich weiß noch nicht wie tief und genau es auf den Nationalsozialismus weiter eingeht. Allerdings ist eine Geschichte mal eine spannende Idee, wenn es um die heutige Zeit geht, die Fragen von früher aufwirft. Was ist gerecht? Was war gerecht? Kann man das Denken Verurteilter nachvollziehen?
 
 Bis ans Ende der Geschichte
Roman
erschienen am 31.August 2015
€ 19,99 [D]
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
  ISBN: 978-3-570-10217-6
erhältlich und Leseprobe [hier]