Donnerstag, 10. Dezember 2015

Weihnachtskartenbastelei ohne Schere und Kleber

Total toll, wenn man Weihnachten gerne bastelt und individuelle Karten verschicken möchte, einem aber dieses Jahr einfach die Zeit und Motivation fehlt alles bis ins klitzekleinste Detail zu planen, kaufen, kleben, anzuordnen etc.
 
Dieses Buch für Pop-up-Postkarten zu Weihnachten beinhaltet 20 Karten, 20 Geschenkanhänger, 7 Mini Geschenkboxen und über 200 Sticker. Alles ist in einem matten Papierton gehalten. Auch die Sticker. Das gibt nochmal eine individuelle Selbstmach-Note.
Ellen Giggenbach hat sich damit etwas tolles ausgedacht und mit dem Knesebeck-Verlag auf dem Markt gebracht.
 
Schreibt ihr schon Weihnachtskarten oder macht ihr das auf den letzten Tag, sodass sie ganz genau an Heiligabend eintreffen? Ich bastel jedenfalls gerade los, schriebe ein bisschen und schicke dann erst später ab.
Tja, das Schreiben müsst ihr bei diesen Karten schon selber übernehmen. Zumindest eine Anrede und etwas persönliches können euch auch diese Karten nicht abnehmen. Aber trotzdem findet ihr schon kleine Anregungen. Auf den Karten steht zum Beispiel 
"Frohes Fest"
"Ho, ho, ho und ein frohes Fest"
"Von Herzen fröhliche Weihnachten"
 
 
 
Die Motive sind sehr süß und die Farben passend ausgewählt. Leider sind unter den 20 Karten einige Motive doppelt zu finden, dann aber auch etwas abgewandelt. So ist zB ein und derselbe Engel einmal braunhaarig und auf blauem Hintergrund, einmal blond und die Karte in rosa gehalten.
Sie sind stilvoll und genauso für Kinder, Teenager und Erwachsene geeignet. Da keine Karte wirklich gleich aussieht wie eine andere, kann man getrost an die ganze Familie verschicken, ohne zu denken, dass sie sich absprechen und traurig sind, weil sie keine unterschiedlichen bekommen haben (dieses Phänomen passiert mir oft bei Urlaubskarten, wo jeder eine andere will).
 
Fazit: Für 9,95€ optimal, wenn man auch mal mit "fertigen" Karten vergleicht. Somit sind hier pro Karte ca. 50 Cent verbraucht. Billiger als die Fertigkarten, sodass ihr das Geld für die Briefmarke inklusive habt. Mehr würde ich allerdings trotzdem nicht ausgeben, da bei mir sicher sowieso ein paar Karten übrig bleiben werden.

Schade, dass keine Briefumschläge dabei sind, das würde dieses Set für mich optimal machen und mir auch zwei Euro mehr entlocken.




So, ich höre jetzt auf zu schreiben und bastel mal weiter:)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen