Donnerstag, 5. November 2015

Füreinander bestimmt Violet & Luke von Jessica Sorensen

Füreinander bestimmt
Violet & Luke

 
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Fuereinander-bestimmt-Violet-und-Luke-Callie-und-Kayden-3-Roman/Jessica-Sorensen/e443590.rhd
 
 
Band 3
Autorin: Jessica Sorensen
Verlag: Heyne
Seiten: 384
8,99€
Taschenbuch [klick]

 

 
Klappentext:

Drogen, Vernachlässigung, Missbrauch – Violet Hayes hat schon viel erlebt. Als sie aufs College geht, will sie all das hinter sich lassen, aber die Vergangenheit holt sie immer wieder ein. Um nicht verletzt zu werden, gibt sie sich tough und wahrt Distanz. Doch dann trifft sie Luke. Die beiden geraten ständig aneinander und dennoch ziehen sie sich magisch an. Und je näher sie sich kommen, umso klarer wird ihnen, wie ähnlich sie sich sind.
 


Zum Buch:

Dieses Buch ist der dritte Teil einer Reihe. Hier geht es um Violet und Luke, die ersten beiden Teile schildern die Beziehung zwischen Callie und Kayden. Beide Mädchen teilen sich genauso die die Jungs, ein Zimmer.
Violet und Luke kennen sich nicht großartig, eigentlich nur durch ihre Zimmergenossen, die ein Paar sind. Wir erfahren, dass aber beide, obwohl sie total unterschiedlich sind, gemeinsam haben, dass sie durch eine schlimme Kindheit gegangen sind.
Die Geschichte der beiden beginnt damit, dass sich beide immer öfter über den Weg laufen. An eine Beziehung ist nicht zu denken, denn beide können sich aufgrund des Erlebten schwer auf andere einlassen. Es scheint, dass sie sich trotzdem annähern, bis ein Ereignis sie wieder entfremdet.
Luke kann man mit folgenden drei Worten beschreiben: Partys, Alkohol und Freunde. In seiner Familie trennten sich die Eltern und später nahm sich seine Schwester auch noch das Leben. Keiner der Familie war für ihn da.
Violet musste erleben, dass ihre Eltern getötet wurden. Von wem ist seither unklar. Auch für sie war keiner da. Ihr Adoptivvater war auch kein richtiger Umgang und zog sie sogar mit in seine Illegalen Geschäfte mit rein.
 
 
Meine Meinung:

Was das Buch romantisch macht, ist, dass beide sich nicht voneinander trennen können, obwohl sie eigentlich gar keinen an sich ranlassen wollen. Jeder will für sich allein sein, keiner kann gut Gefühle zeigen. Die Geschichte ist spannend und durch den guten Schreibstil ist sie sehr schnell gelesen. Die Neugier auf das nächste Buch ist geweckt.

Ich habe die ersten beiden Teile nicht gelesen, was aber kein Nachteil war. Natürlich interessieren mich jetzt natürlich auch die anderen Bücher von Jessica Sorensen, weil sie einfach gut schreibt. Bei dieser Geschichte jedenfalls stören keine fehlenden Informationen, wie es ja manchmal sein kann, wenn man bei Teilen anfängt, denen schon welche vorangegangen sind.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen