Mittwoch, 7. Oktober 2015

Mach mal was. {Rezension}

Doro Ottermann

Mach mal was!

Mitmachen, selbst machen, glücklich machen
Erscheinungstermin: 31. August 2015
Mach mal was!
Mindestens 715 Anregungen für kleine und große Erlebnisse, Entdeckungen und Begegnungen an gewöhnlichen und ungewöhnlichen Orten. Spazieren, malen, reisen, fotografieren, fühlen, sammeln, spielen, ausprobieren – Doro Ottermann schickt uns auf Auszeit vom Alltag. Das perfekte Mitmach-, Selbstmach- und Glücklichmachbuch! Also los: Mach mal was!
 
 
Wer hat früher gerne in Poesie- und Freundschaftsalben geschrieben? Der hat hier das ultimative Buch vor sich liegen. Man gibt etwas über sich preis und denkt selbst ein bisschen über sein eigenes Gemüt nach. Gleichzeitig bekommt man Anregungen, was man alles tolles anstellen könnte und an was man noch nie vorher gedacht hat!
Habt ihr euch zum Beispiel einmal Gedanken gemacht, wie ihr Gerüchte beschreiben würdet zu den Wörtern "Sommer", "Lieblingsmensch" und so weiter?
Habt ihr mal einen Tag ganz alleine verbracht. Nur ihr, ein Stift, ein Blatt Papier und eure Gedanken, die ihr niedergeschrieben habt?
Seid ihr mal allein ins Kino oder Theater gegangen oder habt in einem Restaurant bei Kerzenschein ein Dinner genossen- und zwar alleine, nur für euch selbst? Seid ihr allein in den Urlaub gefahren?
Das Buch zeigt auf, was man alles erleben kann und fordert uns heraus, ungewöhnliche Situationen zu durchgehen, die zuerst komisch klingen, uns im Nachhinein aber glücklich machen.
Hat man dies alles getan, kann man die entsprechenden Dinge abhaken, denn das Buch ist wirklich zum beschreiben, reinkritzeln und benutzen gedacht. Keine schnöde Anleitung: tu dies, tu das, sondern ein Glücklichmach-Buch, was einen das ganze Leben begleitet.
 
Ich finde es toll! Es eignet sich super, wenn ihr euer Leben anpacken oder verändern wollt. Und auch als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk könnte man den ein oder anderen lieben Menschen damit überraschen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen